Wir bauen. Mit Liebe zum Detail.
poseurs panneaux photovoltaques

Innerhalb von maximal 5 Arbeitstagen nachdem Ihre Auftragsbestätigung bei uns eingegangen ist, werden wir mit den notwendigen Arbeiten für Ihre Anlage beginnen.

Dazu gehören das Anschlussgesuch und die Installationsanzeige für das zuständige Elektrizitätswerk sowie die notwendigen Unterlagen für die Anmeldung Ihrer Solaranlage bei der Swissgrid und Ihrem Bauamt. Aufgrund der seit 2014 gültigen Vorschriften, können die Bauämter nur bei schützenswerten Immobilien und bei Immobilien in der Kernzone spezielle Auflagen fordern. In vielen Kernzonen sind z.B. nur Gebäude integrierte Anlagen erlaubt. In allen übrigen Fällen geht das Meldeverfahren reibungslos über die Bühne.

Wie werden Sie über jedem einzelnen Schritt laufend informieren und Ihnen mit jeder E-Mail genau erklären, was Sie wann wie tun sollen, damit ein reibungsloser Ablauf während des gesamten Projekts gewährleistet werden kann. Sollten dennoch Fragen oder Unklarheiten auftreten, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Sobald die Baubewilligung vorliegt, bestellen wir das notwendige Material, koordinieren die Arbeiten aller involvierten Parteien und setzen dann mit Ihnen gemeinsam den Termin für den Beginn der Bauarbeiten Ihrer Anlage fest. An diesem wird in der Regel als erstes eine Suva konforme Absturzsicherung errichtet, damit wir sicher auf dem Dach arbeiten können. Hierbei sind wir bestrebt, ein optimales Kosten/Nutzenverhältnis zu erzielen, getreu dem Motto: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Wenn ein sicherer Dachzugang gewährleistet ist, beginnen wir mit dem Einmessen und dem Aufbau der Unterkonstruktion auf Ihrem Dach. Danach wird die notwendige Verkabelung für das Zusammenschalten der Panels sowie die zum Schutz der Kabel notwendigen Rohre verlegt. Anschliessend installieren wir den Potentialausgleich für Ihre Anlage und sofern notwendig integrieren wir sie in den Blitzschutz. Bevor die Installationsarbeiten fortgesetzt werden können, werden sämtliche bisherigen Schritte einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Ist die Qualitätskontrolle einwandfrei bestanden worden, folgen die Befestigung der Module auf der Unterkonstruktion, die Montage des Wechselrichters und des Generatoranschlusskastens (Überspannungs-/Blitzschutz) sowie der Anschluss des Wechselrichters auf der AC- und DC-Seite.

Jetzt ist Ihre Solaranlage bereit für die Inbetriebnahme.